Bedienung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DreamboxWIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Timer: Spontane/lauende Aufnahme ändern)
K
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Category:Register]]
 
[[Category:Register]]
 
[[Category:Allgemein]]
 
[[Category:Allgemein]]
 +
  
 
=Allgemeines=
 
=Allgemeines=
Zeile 135: Zeile 136:
 
Q: warum lässt meine Dreambox sich nicht herunterfahren? Versuche "shut down" und sie '''startet neu'''. Warum?!<br>
 
Q: warum lässt meine Dreambox sich nicht herunterfahren? Versuche "shut down" und sie '''startet neu'''. Warum?!<br>
 
A: Das sollte mit dem Image [http://ghost.dream-multimedia-tv.de/beta108_2-1.img 1.08.2beta] vom 5.9.04 behoben sein: "Reboot bug behoben...". Im Forum stehen aber noch Rückmeldungen, wonach der Fehler nicht generell beseitigt ist.
 
A: Das sollte mit dem Image [http://ghost.dream-multimedia-tv.de/beta108_2-1.img 1.08.2beta] vom 5.9.04 behoben sein: "Reboot bug behoben...". Im Forum stehen aber noch Rückmeldungen, wonach der Fehler nicht generell beseitigt ist.
 +
 +
 +
{{body}}

Version vom 10. Mai 2006, 17:45 Uhr


Allgemeines

Die Dreambox wird normalerweise per Bildschirm-Menü (OSD) und Fernsteuerung bedient. Optional gibt es ein Spectrum_Keyboard und Software für den PC um die Box per LAN-Verbindung zu steuern.

Die aktuelle Anleitung gibt es als PDF-ZIP und online. In der folgenden Struktur sind nur die Besonderheiten aufgeführt.

Tipps:


Das Bildschirm-Menü

Das Menü (GUI) erreicht man mit der Menü-Taste, je nach Produktionsdatum der Fernbedienung kann diese Taste auch mit DREAM beschrifet sein. Die ursprünglichen Tasten DREAM bzw. LAME! wurde auf den später hergestellten Boxen in MENÜ bzw. Exit umbenannt. Mit der Exit(LAME)-Taste kommt man leider nicht aus dem jeweiligen Wiedergabe-Modus heraus.

Das Hauptmenü im Text-Modus:

TV-Modus
Radio-Modus
Datei-Modus
Videorecorder


Timer
Einstellungen
Spiele
Informationen


Herunterfahren


TV-Modus

  • Zifferntasten: Senderanwahl mehrstellig. Mit der OK Taste nach kurzen Zahlen wechselt der Sender sofort.
  • Cursortasten Links/Rechts: voheriger/nächster Sender.
  • Mit der Null wechelt man zwischen den beiden zuletzt gesehenen Sendern.
  • Mit den grauen Tasten < und > wechselt man zwischen allen zuletzt gesehenen Sendern und Dateien.
  • Cursortasten Auf/Ab: Die Senderliste erscheint. Links/Rechts blättert jetzt Seitenweise in der Liste. Per Menü-Taste können die Einträge bearbeitet werden. Man kann Marker Setzen um die Liste zu unterteilen. Mit den grauen Tasten < und > springt man zur vorherigen/nächsten Marke.
  • Tipp: Mit den schwarzen Tasten TV/Radio/Text ganz unten kann man jetzt schnell zwischen TV, Radio und Datei-Mode wechseln.

Mit der unteren Taste ROT wird der EPG aufgerufen. Seit dem Image V 1.08:

  • Einmal Drücken: Das EPG erscheint in der zuletzt angewählten Form.
  • Doppel-"Klick": Ein kleines Menü zur Auswahl zwischen Einzel-Sender-EPG und Multi-EPG
  • Taste GRÜN im EPG: Öffnet den Timer-Dialog. Für die im EPG Markierte Sendung wird ein passender Aufnahme-Timer vorgeschlagen.

Mit der grauen Video-Taste wechselt man zwischen Wiedergabe- und Aufnahme-Modus der Tastatur. Der aktuelle Zustand wird durch das [OSD] dargestellt. Im Video-Mode kann dirket eine Aufnahme gestartet werden. Danach ist jederzeit eine Pause, also der Timeshift-Modus möglich.

Eine Besonderheit während der Sender/Film-Auswahl: Während eine Aufnahme läuft, kann man nur auf Sender innerhalb des gleichen Transponders wechseln. Unabhängig von dem ursprünglich gewählten Bouquet befindet man sich in diesem Fall in einem "virtuellen" Bouquet, das alle anwählbaren Sender beinhaltet.

Radio-Modus

Die Navigation erfolgt entsprechend dem TV-Modus.
Tipp: Bild wechseln

Datei-Modus

Die Navigation erfolgt entsprechend dem TV-Modus.
Hier kann wiedergegeben werden, was der Digitale Videorecorder aufgenommen hat. In der Regel läuft sofort die zuletzt angesehene Aufnahme los bzw. weiter. Um in die Liste der aufgenommenen Filme zu gelangen, kann man alternativ - unabhängig vom Datei-Modus - die Tasten-Kombination Auf/Ab - Text benutzen. (In älteren Images gab es Probleme, wenn über das Menü der Dateimodus aufgerufen wurde, jedoch noch keine Aufnahme vorhanden war. Dann 'hing' die Box. Man gelang nur über oben beschriebene Tastenfolge in den Dateiordner. Abhilfe: Eine Aufnahme mit einigen Sekunden Länge)

Auch für die Filme kann man Bouquets anlegen.

Besonderheiten während des Abspielens:

  • Stand Image 1.08.2
    • - der schnelle Vor-/Rücklauf ist etwas ungenau und von der Wiederholrate der Fernsteuerung abhängig, außerdem treten Bild- und Tonfehler auf
  • Stand Image 1.09beta:
    • + Jetzt geht Vor- und Zurückspulen viel schöner: Mehrfaches klicken auf Rot/Blau 8x 16x 32x 64x und bei Doppelklick/Repeat kann man einen Sprung in Sekunden eingeben.
    • - Während Wiedergabe-Pause geht schnelles Vor/Zurück nicht
    • - Wenn das Dateiende durch Abspielen oder Spulen erreicht wurde, kann nicht mehr zurückgespult werden
    • - Die Spulfunktion in Radioaufnahmen ist so fehlerhaft, das sie unbenutzbar ist


Siehe auch: Sprungmarke Positionen im Film Markieren und Ansteuern.

Videorecorder

Das ist nicht der digitale Videorecorder, sondern der extern per Scart-Kabel angeschlossene, analoge VHS Player/Recorder. Kommt von da nix, sieht man nur Schwarz. Die meisten Tasten gehen nicht mehr. Mit der Ok-Taste geht man zurück. Es wäre schön, wenn man den Menüpunkt ausblenden könnnte.

Q: Kann ich meine alten Filme auf VHS Kassette einfach über die Dreambox 7000S auf der Festplatte speichern, also digitalisieren ?

A: Nein, das geht nicht. Hierfür müßte die Dreambox 7000S mit einem sog. Ana/Digi - Wandler ausgerüstet sein.

Timer

Aufnahmen gehen auch im Stand-By-Modus. Mehr dazu hier.
Tipp: Taste GRÜN im EPG: Öffnet den Timer-Dialog. Für die im EPG Markierte Sendung wird ein passender Aufnahme-Timer vorgeschlagen.

Q: DM7000, alte Version 1.0.7: Warum kann ich im Modus "Timer bearbeiten" der Dreambox nicht sagen, wie sie sich nach der Aufnahme verhalten soll (Deep-Standby, Standby etc.) Es gibt leider in der Maske kein Feld dafür, in den Manuals schon.

Spontane/laufende Aufnahme ändern

Q: Warum kann ich bei einen Timereintrag nicht alles ändern; nur Endzeit und sowas geht?
A: Der Eintrag wird gerade aufgenommen. Danach geht es wieder. Typisch Software: Blockieren aber nicht sagen warum.

Q: An der Fernbedienung kann mit VIDEO und ROT sofort eine Aufnahme gestartet werden; die Endzeit kann festgelegt werden. Will ich noch mal ändern, kommt bei ROT nur die Frage "Abbrechen?"
A: Die Spontane Aufnahme wurde in die Timer-Liste eingetragen und kann dort auch geändert werden.

Q: Beim Ändern eines aufnehmenden Timer-Eintrags kann man die Ende-Zeit, aber nicht das Datum ändern. Schlecht, wenn die Sendung nach Mitternacht endet.
A: Stimmt, ein Fehlerchen in der Software. Work around: Zeit auf 23:59 setzen und danach auf BOUQUET-PLUS drücken.

Aufname 5 Minuten früher und länger

Q: Ich möchte sicherheitshalber 5 Minuten früher und länger aufnehmen. A: Das Thema haben sich schon viele gewünscht, ist aber nicht als Dringend eingestuft. Zudem ist es schwer, sich auf eine Lösung zu einigen

  • Im Timer - Eintragsmenü kann man die Timer mit den Wipptasten schnell anpassen: Vol. (+/-) sowie Bouquet (+/-).
  • Im MV-EPG kann man feste Zusatzzeiten einstellen.
  • Per LAN-Verbindung kann man in der Datei /var/tuxbox/config/enigma/config einstellen wieviel Minuten vorher eine Aufnahme generell anfängt und nach dem Ende aufhört. Der Wert ist Hexadezimal einzugeben. Für 10 Minuten z.B.: i:/enigma/timeroffset=0000000a. Der Eintrag muß beim ersten mal ganz neuangelegt werden. Vorsicht bei Windows-Editoren, die Box verkraftet das CR+FL nicht immer! Das Eintagen mit dem webif (config->settings) geht nur mit speziellen Images. So ein Eintrag hat allerdigs ein paar Haken!:
    • Der Offset gilt immer, für alle Sendungen und alle Sender. Da wird man doch oft mit dem Wipptasten korrigiern. Besser währen zumindest getrennte Zeiten für Vorlauf und Nachlauf.
    • Bei aufeinanderfolgenden Sendungen geht die Logik nicht. Da muß man oft abbrechen und einen anderen Timer korrigieren um den Neuen überhaupt eintragen zu können. Lösung währe eine Priorisierung: 1. Kernzeit 2. Nachlauf 3. Vorlauf; dann könnte ggf. eine Warnung mit OK abgehakt werden.
    • Beim Timer-Ändern wird der Offset noch mal drauf addiert! Also zu Beginn der Änderung stehen da fächlicherweise die schon um den Offset veränderten Zeiten. Mit dem Abspeichern werden sie noch mal/wieder verändert.

Einstellungen

Die Einstellung sollte man nach dem Kauf der Dreambox erkunden. Keine Angst beim Ändern; notfalls kann alles per FLASH-Erase wieder in die Grundstellung gebracht werden. In den Tiefen der Dialoge finden sich z.B. die Möglichkeit, das Aussehen der Bedienoberfläche (Skin) oder die Position des VideoTextes TuxText ein zu stellen.

Wer nach dem Satteliten-Scan vor vielen unbekannten Sendern steht findet hier Senderlisten mit Infos zu den Inhalten.

Spiele

Im Image 1.08 sind drei Spiele

Informationen

Hier kann man

  • Alle Daten und die Qualität des aktuell empfangenen Kanals abrufen
  • oder die Version des Images prüfen.

Herunterfahren

Das über das Menü "Herunterfahren" (Shut-Down) kann, ist nur in Sonderfällen nötig:

Mehr zu den verschiedenen Ausschalt-Zuständen der Dreambox gibt es hier.


Q: warum lässt meine Dreambox sich nicht herunterfahren? Versuche "shut down" und sie startet neu. Warum?!
A: Das sollte mit dem Image 1.08.2beta vom 5.9.04 behoben sein: "Reboot bug behoben...". Im Forum stehen aber noch Rückmeldungen, wonach der Fehler nicht generell beseitigt ist.




Grundlagen - Installation - Hardware - Entwicklung - Portal

Enigma - Enigma2 - Plugins - Spiele - Software - Tools - Howto - FAQ - Images

Hauptseite - News - Alle Artikel - Bewertungen - Gewünschte Seiten - Index - Neue Artikel - Impressum - Meilensteine - Team

Hilfeportal - Seite bearbeiten - Bilder - Links - Tabellen - Textgestaltung