PC Software

Aus DreamboxWIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche


Allgemeines

Hier findet man eine Sammlung von nützlicher Software für den heimischen Computer im Zusammenhang mit der Dreambox. Die meisten Programme sind für den PC und Windows geschrieben. Es gibt aber auch immer mehr für andere Rechner und Betriebssysteme. Einige sind Java-Basiert und laufen auf fast allen Betriebssystemen.

Wenn eine Verbindung zur Dreambox steht, gibt es viele Möglichkeiten auf die Dreambox zuzugreifen. Dabei wird man immer wieder nach der IP-Adresse gefragt werden (siehe LAN-Verbindung) und nach dem Login. Dieses ist auf der Dreambox defaultmäßig auf Benutzer: "root" und Passwort: "dreambox" eingestellt. (Neuerdings wird die Dreambox mit einem leeren root Paßwort ausgeliefert)

Dreambox-Pflege

  • Die Software, und damit die Bedienung und die Möglichkeiten der Dreambox, werden ständig verbessert. Da hier das offene BS Linux angewendet wird, gibt es hierbei viele Helfer. Ein Update der Betriebssoftware auf die neueste ofizielle Version lohnt sich eigentlich immer. Die neuen Images dazu und die Software DreamUp / Universal_DreamUp gibt es beim Hersteller.
  • Die ganze Festplatte ist u.a. per FTP erreichbar (File Transmission Protokoll) Hierzu braucht man eine FTP-Software die wahrscheinlich schon auf dem Rechner installiert ist. Es gibt sie als Freeware; Programme wie der Total-Commander enthalten sie. Mit einem FTP-Programm kann man sich im Dateibaum der Dreambox-Festplatte umsehen und Dateien von oder auf die Platte kopieren/übertragen. Zum Beispiel um aufgenommene Filme auf dem Rechner zu schneiden und auf DVD zu brennen. Oder einfach um sie mit dem Windows-Mediaplayer anzusehen, entsprechender Codec vorausgesetzt. Besser zur Wiedergabe ist der VLC.
  • Booten per USB/CF-Card/Festplatte ...
  • Skins editieren, laden
  • Images erstellen ...

Dreambox-Bedienung

  • Mit dem Webinterface oder dem Wapinterface kann man über ein private Netz(-Kabel/WLAN) oder das Internet die meisten Funktionen der Box fernsteuern.
  • TV_Browser (http://www.tvbrowser.org ) - elektronische Fernsehzeitschrift: setzen und löschen von Timern der Dreambox
  • Wer die endlos langen Senderlisten nicht mit der Fernsteuerung bouquetieren möchte, kann mit dem "Bouquetter" (http://www.bouquetter.de/ ) alle Einstellungen bis hin zu den Timer-Listen von der Box herunterladen, relativ bequem editieren, sichern, und wieder hochladen. Den empfangenen Sender kann man umschalten uvm.
  • DreamboxEdit.exe und GuckTux: dito.
  • DCC Dreambox Control Center: Netzwerk-Management, Scriptverwaltung, Telnet-Client, FTP-Client, Download Recordings, Upload Recordings, Web-Interface
  • IDreamX ist ein Settingseditor für die Dreambox, der auf einem Mac Computer läuft.
  • DreamBoxControlCenter von BernyR (DCC, V2.1) und DreamTSman (http://www.7soft.de/ ) - Kopieren Filme auf den Rechner setzt die Teile/TS-Dateien dabei zusammen.
  • Die ganze Festplatte ist u.a. per FTP erreichbar (File Transmission Protokoll) Hierzu braucht man eine FTP-Software, die oft schon auf dem Rechner installiert ist. Es gibt sie als Freeware; Progamme wie der Total-Commander enthalten sie. Mit einem FTP-Programm kann man sich im Dateibaum der Dreambox-Festplatte umsehen und Dateien von oder auf die Platte kopieren/übertragen. Zum Beispiel um aufgenommene Filme auf dem Rechner zu schneiden und auf DVD zu brennen. Oder einfach um sie mit dem Windows-Mediaplayer anzusehen, entsprechender Codec vorausgesetzt. Besser zur Wiedergabe ist der VLC.
  • Mit Wget kann man Dateien von einer anderen Dreambox kopieren
  • TVinfo durchsuchen und mit Tvinfo2dreambox Box-Timer setzen
  • NEU: Teletext-Client für den PC: http://wiki.tuxbox.org/TTClient#Allgemeines

Spezielles:

TV sehen am PC per LAN

Videoschnitt

So kommen Dreambox-Aufnahmen auf eine DVD (ohne neue Bildkomprimierung!):

DVB-Mpeg ist NICHT 100%ig identisch mit DVD-Mpeg. So kann z.B. bei DVB die Datenrate höher sein (zumindest theoretisch) und leider wird die Maximale Datenrate oft auch höher als im DVD-Standard erlaubt angegeben, was Project X jedoch automatisch fixt. Auch sind bei DVB Auflösungen erlaubt, die es bei einer DVD nicht gibt.
Nicht jeder DVD-Player spielt jede selbst aufgenommene DVD problemlos ab. Vor allem ältere Markenplayer können bei bestimmten Aufnahmen Probleme machen. Player die problemlos m/s/x/usw. VCDs abspielen, sollten aber weitestgehend problemlos funktionieren.
Am Besten die ersten Versuche mit wiederbeschreibbaren DVD+/-RWs machen!

(siehe auch TV Filme auf DVD brennen)




Grundlagen - Installation - Hardware - Entwicklung - Portal

Enigma - Enigma2 - Plugins - Spiele - Software - Tools - Howto - FAQ - Images

Hauptseite - News - Alle Artikel - Bewertungen - Gewünschte Seiten - Index - Neue Artikel - Impressum - Meilensteine - Team

Hilfeportal - Seite bearbeiten - Bilder - Links - Tabellen - Textgestaltung